Zum Hauptinhalt springen

Das klassische Saunabad:

Wenn Sie eine intensive, durchdringende Wärme bevorzugen, dann gehören Sie zu denen, die nach wie vor von den Qualitäten des klassischen finnischen Saunabades überzeugt sind. Seit jeher beliebt und populär, beruht seine geschätzte Wirkung auf den hohen Temperaturen von 75-100 C und der niedrigen Luftfeuchtigkeit von bis zu 15%.

 

Das Warmluftbad:

Wenn Sie sich nach körperlichen Anstrengungen wie beim Sport oder nach Stresssituationen optimal entspannen möchten, dann versuchen Sie es doch einmal mit dem Warmluftbad. Bei einer mittleren Temperatur von 45- 65 C erfahren Sie auf schonende Weise eine wirksame Regeneration. Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen 15 - 25%.

 

Das Feuchtebad:

Empfinden Sie die herkömmliche Sauna als zu heiß, dann versuchen Sie es mit dem Feuchtebad. Wohltemperiert zwischen 40 und 60 C und entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit von bis zu 60% ist diese Form des Saunabadens besonders empfehlenswert bei rheumatischen Beschwerden, Erkältungen, Muskelverspannungen und Schlafstörungen.

 

Das Kräuterbad:

Nutzen Sie die spezielle Wirkung ausgesuchter Kräuter für ihr körperliches und seelisches Wohlempfinden. Anregend und vitalisierend, beruhigend und harmonisiernd – die Zugabe von Kräutern entfaltet viele positive Eigenschaften. Arnika entspannt und Rosmarin ist bekannt für seine belebende Kraft. Reinigend auf die Haut wirkt z.B. Kamille und Eukalyptus bekommt den Bronchien. Es gilt auch hier: Gut ist, was  gut tut. Einfach ausprobieren!

Größen, Formen und Ausführungen:

Saunakabinen gibt es in vielen Größen, Formen und Ausführungen, von denen jede auf ihre eigene Art Qualität, Können und Design verkörpert.

Welche ist also die Richtige für Sie?

Sie wollen eine Saunakabine, die sich nahtlos in das tägliche Leben in Ihrem Zuhause einfügt. Dabei spielen Aufbau und Leistungsdaten ebenso eine Rolle, wie die Ästhetik. Auf unseren Seiten stellen wir Ihnen eine Vielzahl unserer Kabinenlayouts von verschiedenen Herstellern vor, sowie eine Auswahl von unseren individuell angefertigten Kabinen.

Elementsauna, Massivholzsauna oder individuelle Einbausauna?

Für Ihre Sauna können Sie sich zwischen drei Konstruktionen entscheiden. Jede hat ihre eigenen konstruktionsbedingten Vorteile, die man vor der Wahl der Kabinenausführung kennen sollte.

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Elementsauna:

Die Elementsauna ist eine robuste Konstrukte aus Holzelementen, bei denen die Innen- und Außenflächen mit Nut/Feder Profilbrettern verkleidet werden. Eine Dämmung aus Mineralwolle oder Naturkork und eine Dampfsperre hinter den Brettern gewährleisten eine herausragende Temperaturstabilität.

  • Für die Verkleidung der Innen- und Außenflächen stehen viele verschiedene Holzarten zur Auswahl
  • Vorgefertigte Wandelemente erlauben eine einfache Montage. Selbst bei einem Umzug kann die komplette Sauna schnell demontiert und wieder aufgebaut werden
  • Wandstärken zwischen 70 und 80 mm, sowie eine hochwertige Dämmung halten die Wärme länger in der Kabine und minimieren die Wärmeabgabe nach außen

Massivholzsauna:

Bei der Massivholzsauna mit Wänden aus massiven Blockbohlen sorgt die Präzision des Verbindungssystems dafür, dass keine weiteren Dämmmaterialien notwendig sind. Das Holz alleine genügt, um stabile Temperaturen aufrecht zu erhalten.

  • Die natürlichen Dämmeigenschaften des Holzes sorgen für eine mildere, sanftere Wärme als in der Elementsauna
  • Die Holzbohlen werden einer Spezialbehandlung unterzogen und sind so aufgebaut, dass sie sich durch Wärme und Feuchtigkeit nicht verziehen
  • Wandstärken zwischen 40 und 58 mm ermöglichen kleinere Außenmaße und weniger Materialeinsatz, bei dennoch ausgezeichneten Wärmedämmeigenschaften

Maßanfertigungen:

Die individuellen Wünsche unserer Kunden bestimmen jedes einzelne Objekt von der Beratung, über die Planung bis hin zur Fertigung und Montage.

Die nach Kundenwunsch gefertigte Sauna wird direkt in den vorhandenen Raum eingebaut. Dabei werden die vorhandenen Wände oder eine speziell aufgebaute Wandkonstruktion isoliert und innen mit Saunaholz verkleidet. Die Außenverkleidung erfolgt auf Wunsch mit Rigipsplatten zur weiteren Verarbeitung.

  • Platzgewinn durch die Nutzung der vorhandenen Wände und genaue Anpassung an die Raumgröße (keine Standardmaße)
  • Die Außenverkleidung kann dem Raumdesign angepasst werden und ist bis zur Raumdecke geschlossen
  • Schwellenlose Türen in jedem gewünschten Maß, Glaselemente oder vorhandene Fenster können problemlos integriert werden
  • Frei Wahl bei der Technik. Saunöfen und Steuerungen von allen großen Herstellern können verwendet werden

Was Sie bei der Planung einer Gartensauna beachten sollten.

Baubewilligung:
Vor Baubeginn sollten Sie, mit dem für Ihr Baugebiet zuständigen Bauamt, alle offenen Fragen klären, da es regional unterschiedliche Richtlinien für die Erteilung bzw. Notwendigkeit einer Baugenehmigung gibt.
Betonfundament:
Ein gutes Betonfundament ist das Wichtigste für die Haltbarkeit, sowie für die Sicherheit Ihres Gartenhauses. Nur so haben Sie die Garantie, auch in Zukunft, keine Probleme durch Feuchtigkeit und Umwelteinflüsse zu haben. Nützliche Hinweise können Sie gerne bei uns anfordern.
Elektroinstallation:
Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Planung der Elektroinstallation. Eine Anleitung können wir Ihnen jederzeit zusenden.
Dacheindeckung:
Die inkludierte Dachpappe ist für den vorübergehenden Wetterschutz gedacht. Sie ist jedoch nicht als dauerhafte Dacheindeckung geeignet. Dächer sind besonderen Klimabedingungen ausgesetzt. Daher empfehlen wir, dass Sie sich bei Ihrem Dachdecker über die geeignete Dacheindeckung informieren.
Anlieferung und Entladung:
Die Anlieferung der Gartensauna erfolgt per LKW. Das Entladen ist bauseits vom Kunden oder vom Fachhändler vor Ort zu organisieren und ist nicht im Transportpreis inkludiert. Die Möglichkeiten der Entladung sollten im Vorfeld mit uns oder mit Ihrem Fachhändler geklärt werden.