• sauna

Das klassische Saunabad:

Wenn Sie eine intensive, durchdringende Wärme bevorzugen, dann gehören Sie zu denen, die nach wie vor von den Qualitäten des klassischen finnischen Saunabades überzeugt sind. Seit jeher beliebt und populär, beruht seine geschätzte Wirkung auf den hohen Temperaturen von 75-100 C und der niedrigen Luftfeuchtigkeit von bis zu 15%.

 

Das Warmluftbad:

Wenn Sie sich nach körperlichen Anstrengungen wie beim Sport oder nach Stresssituationen optimal entspannen möchten, dann versuchen Sie es doch einmal mit dem Warmluftbad. Bei einer mittleren Temperatur von 45- 65 C erfahren Sie auf schonende Weise eine wirksame Regeneration. Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen 15 - 25%.

 

Das Feuchtebad:

Empfinden Sie die herkömmliche Sauna als zu heiß, dann versuchen Sie es mit dem Feuchtebad. Wohltemperiert zwischen 40 und 60 C und entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit von bis zu 60% ist diese Form des Saunabadens besonders empfehlenswert bei rheumatischen Beschwerden, Erkältungen, Muskelverspannungen und Schlafstörungen.

 

Das Kräuterbad:

Nutzen Sie die spezielle Wirkung ausgesuchter Kräuter für ihr körperliches und seelisches Wohlempfinden. Anregend und vitalisierend, beruhigend und harmonisiernd – die Zugabe von Kräutern entfaltet viele positive Eigenschaften. Arnika entspannt und Rosmarin ist bekannt für seine belebende Kraft. Reinigend auf die Haut wirkt z.B. Kamille und Eukalyptus bekommt den Bronchien. Es gilt auch hier: Gut ist, was  gut tut. Einfach ausprobieren!