INFRAROT-WÄRMEKABINEN

Eine Infrarot-Wärmekabine bietet mit ihrem Raumklima bei einer Temperatur um die 45 °C eine gute Alternative für alle Freunde des eher milderen Wärmebadens. Die Infrarot-Heizelemente erzeugen eine wohlige Rundum-Wärme für eine bessere Durchblutung und ein gestärktes Immunsystem. Sie wirkt unterstützend bei der Entgiftung des Körpers und sorgt für jugendlich frische Haut. Neben den vielfachen gesundheitlichen und ästhetischen Aspekten überzeugt die Infrarotsauna im Vergleich zur herkömmlichen Sauna durch einen geringeren Platzbedarf und den niedrigeren Energieverbrauch.

Anders als bei einer Sauna wird in Infrarotkabinen nicht die Raumluft der Kabinen selbst erhitzt. Vielmehr erzeugen die Infrarot-Strahlen das Wärmegefühl auf der Haut und schaffen damit ein wohliges Gefühl. Denn durch die Infrarot-Strahlen wird das Gewebe erwärmt, welches unter den oberen Hautschichten liegt. Das intensive Eindringen fördert die Steigerung der Körpertemperatur, der Blutkreislauf wird angeregt und man beginnt zu schwitzen. Ein Wärmebad bei ca. 50 °C entspannt den ganzen Körper.

 

Infrarotkabinen mit Flächenheizsystemen

Der Flächenstrahler ist ideal einsetzbar zur Entspannung und Regeneration. Da die Wärmeplatten nicht unangenehm heiß werden, sondern nur im behaglichen Temperaturbereich abstrahlen, haben Sie den Vorteil, dass Sie sich direkt mit dem Rücken an die angenehm warmen Wärmeplatten anlehnen können. Durch die wohltuende Abstrahltemperatur ist der Flächenstrahler auch ideal für die Nutzung zusammen mit Kindern geeignet.

 

  • sanfte Erwärmung der bestrahlten Hautoberfläche
  • rasche Verteilung der Wärme im ganzen Körper
  • gleichmäßiges und großes Bestrahlungsfeld
  • Bestrahlung von allen Seiten

Infrarotkabinen mit Strahlerheizsystemen

Der Keramikstrahler ist ein typischer Punkt- bzw. Stabstrahler, der im Infrarot B/C Bereich abstrahlt und ideal für Therapiezwecke einsetzbar ist. Die Aufheizzeit der Keramikstrahler beträgt lediglich ca. 10 Minuten.

Der Heizleiter befindet sich in einem Keramikrohr. Das Innere des Keramik-Heizstabes ist mit feinem Sand gefüllt, der die Heizleiter stützt. Bei hochwertigen Strahlern wird dieser beim Befüllen mit Sand unter Vibration gehalten, damit sich zwischen den Sandkörnern keine Hohlräume bilden. Die Art des Sandes als Füllung hat keinerlei Einfluß auf das abgestrahlte Infrarotspektrum. Der Keramikstrahler ist eine als kräftig empfundene Strahlungsquelle, und hat eine Abstrahltemperatur von ca. 80 Grad Celsius. Das Strahlenspektrum liegt überwiegend im Infrarot-C-Bereich.

  • intensive Erwärmung der bestrahlten Hautoberfläche
  • rasche Verteilung der aufgenommenen Wärme im ganzen Körper
  • schnelle Aufheizzeit - nach 10 Minuten 100% Abstrahltemperatur
  • ca. 80 Grad Celsius Abstrahltemperatur

Infrarotkabinen mit Kombinationssystemen

Eine Kombination aus Flächenheizung, ABC-Strahlern und einem Sole-Therme-Verdampfer vereinigt in einzigartiger Weise drei Wirkungen:

  • ABC-Bestrahlung für Problembereiche im Rücken oder in den Gelenken
  • Die Strahlung der Flächenheizung sorgt für eine sanfte Erwärmung und kann so das Immunsystem stärken
  • Die mit Mineralien und Spurenelementen angereicherte Luft ist eine Wohltat für Haut, Atemwege und die Seele